Your browser version is outdated. We recommend that you update your browser to the latest version.

Kindertagespflege - Was ist das?

 

Kindertagespflege und Kindertagespflegestellen bestehen bereits seit geraumer Zeit gleichrangig mit der Betreuung in Kindertageseinrichtungen.

Wie Kindertageseinrichtungen verfügen sie über ein Konzept, nach welchem gearbeitet wird, und sie sind zur Förderung der ihnen anvertrauten Kinder nach §22 des SGB VIII gesetzlich verpflichtet!

Großtagespflege ist eine Betreuungsform, bei der 8 bis maximal 10 Kinder gleichzeitig betreut werden.

Kindertagespflege in Privaträumen einer Tagespflegeperson, bei der maximal 5 Kinder gleichzeitig betreut werden.

Die Kinder können zwischen 9 Wochen und 13 Jahren alt sein, sodass eine altersgemischte Gruppe durchaus möglich ist.

Die höchstpersönliche Betreuung eines Kinders/ einer Familie in Erziehungspartnerschaft mit der Tagespflegeperson ist ein klares Merkmal der Tagespflege.

Das Betreuungsangebot von Großtagespflegen oder Tagespflege in Privaträumen ist auf Individualität und familiären Flairfür jedes einzelne Kind ausgelegt, so wie es jedes Kind verdient hat!

Alle Kinder haben damit die besten Vorrausetzungen, sich individuell zu entfalten, Gemeinschaftsgefühl zu spüren und Selbstständigkeit zu erlangen.

Eltern können auf eine verlässliche, pädagogisch hochwertige Betreuung bauen.

In liebevoll eingerichteten Räumen, die zum Spielen anregen und natürlich auf Sicherheit geprüftund abgenommen sind.

Alle Tagespflegebetreuer, ob Tagespflegepersonen oder Erzieher werden durch das Jugendamt auf ihre Tauglichkeit geprüft.

Erst danach erhält man eine entsprechende Pflegeerlaubnis (Arbeitserlaubnis für die Großtagespflege).

An Fort- und Weiterbildungen, einem Erste-Hilfe Kurs und Kooperationstreffen des Familienservicebüros sollten Tagespflegepersonen regelmäßig teilnehmen.

Nur mit entsprechenden Zertifikaten kann die Pflegeerlaubnis aufrechterhalten werden.